Tage & Träume

 
 

Hörbücher

CDs werden nur noch auf besonderen Wunsch versandt. Bitte Geduld mitbringen, da diese individuell erstellt werden müssen. Wo wir es für sinnvoll halten, stellen wir einzelne der Hörbücher zum MP3-Download zur Verfügung. Wahrscheinlich aber werden manche neu eingesprochen.


Wie schwer es fällt, das eigene Sprechen "sachlich" zu beurteilen! Hier mal eine MP3-Datei mit einem Auszug aus Julius Rodenbergs "Stillleben auf Sylt". Neu sprechen, so belassen? Mal sehen/hören.









Das Meer in der Kaffeetasse  Texte von Jens-Uwe Ries während der Arbeit an den oben  genannten Hörbüchern gesprochen, Nicola Nerger am Piano in ihrer Keramikwerkstatt während  einer Arbeitspause mit zwei kurzen Eigenimprovisationen, das Klavier verstimmt, zudem mit quietschender Pedale. Hineingemischt wurden noch zwei kurze Versuche mit dem Softwaresynthesizer Rebirth RB-338. Manches Nebengeräusch löschten wir bewußt nicht. So entsteht, wie wir hoffen, ein besonderer Hörgenuss




Hinter den Silberpappeln

Gedichte von Forugh Farrochssad, Ssohrab Ssehpheri und Eigenes. Erste Text & Musik-Versuche. Einfach dazu gemischt, was mir zu passen schien. Darf mensch nicht. Ist also nichts für eine eigentliche Veröffentlichung. Eher etwas für Musiker/innen: Wer kann sich vorstellen, mit mir an einem Text&Musik-Projekt in dieser Art zu arbeiten?



 

 

 

 












Vom Klang des Wassers

Eine Live-Aufnahme mit Ruki Werch und Klaus dem Geiger. Sprecher ist auch hier Jens-Uwe Ries. Es war ein Experiment, dieses Konzert in der „Alten Post“ in Westerland. Man hatte zwar vorher ein wenig proben wollen, doch klappte das dann nicht. Entstanden ist so eine originelle CD. Manches hatte sich dann erstaunlich gut zusammengefügt. Violine, Bluesharp, Flöte, Gitarre, Didgeridoo, Bass untermalen ein längeres persisches Gedicht von Ssohráb Ssepehri und dann mehrere Texte von Jens-Uwe Ries.



 

 

Von Sylt nach Rungholt und zurück

Die erste CD mit Sylter Geschichten sowie Texten von Heinrich Heine. Es dominieren humoristische Texte, wie der von Graf Adalbert Baudissin über die Kampener Vogelkoje 1864. Auch hier murmeln die Wellen, werden aber mit ein paar atmosphärischen Geräuschen von heute angereichert.

HOLUNDERBLÜTE 

Ein Arzt, Herzspezialist, erinnert sich an das geheimnisvolle jüdische Mädchen Jemima, welches er auf dem Beth-Chaim in Prag kennenlernte.









GERTRUD
Bei Gerstäcker trägt diese wunderschön melancholische

Geschichte den Titel: „Germelshausen“. Ernst Bloch gibt "diese Erzählung, die nicht ohne Grund aus dem späten Biedermeier stammt" (aus dem Gedächtnis zitiert) in "Spuren" in gekürzter Form wieder, versehen mit der Anmerkung: "Was nicht zu Ende gelebt wurde, spukt in uns weiter".

 

 

 

 






 
  

Geschichten aus der Sylter Geschichte

Historische Texte von C.P. Hansen, Julius Rodenberg (der eine frühe, wunderbare Reiseerzählung verfasste) und von Graf Adalbert Baudissin. Hinein mischt sich das Rauschen der Wellen. Ein kurzer Text von Jens-Uwe Ries schließt das Hörbuch ab. Bild: Lars Wiggert.